Hygiene auf Veranstaltungen - Sicherheit während einer Pandemie

Vorsichtsmaßnahmen gegen Viren-Übertragungen auf Messen und Events

Das Coronavirus hat die Veranstaltungsbranche vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Ein etwa 100 Nanometer großes Viruspartikel bringt aufgrund seiner hohen Ansteckungsgefahr, ganze Wirtschaftszweige zum Erliegen. Damit es trotzdem möglich bleibt mit Menschen aus der Nähe zu kommunizieren, sind angepasste Hygienemaßnahmen erforderlich, um die Sicherheit während einer Pandemie zu gewährleisten. Nur dann werden Politik und Gesellschaft auch Veranstaltungen, wie Ausstellungen oder Messen, akzeptieren und besuchen. Eine gute Hygiene auf Veranstaltungen nutzt dabei allen Beteiligten.

Viele Menschen machen sich daher derzeit Gedanken, wie ein sicheres Messekonzept aussehen kann. Wie werden Mindestabstände, Mund-Nase-Schutz, sowie Hand- oder Körperdesinfektion eingehalten? Welche zusätzlichen Maßnahmen zum Gesundheitsschutz der Aussteller und Besucher, können dazu beitragen?

Die AVMS Germany GmbH hat sich auch mit dem Thema beschäftigt und einige Vorschläge für Produkte und Maßnahmen für ein sicheres Messekonzept gemacht. Zusätzlich haben wir Ideen für alternative Veranstaltungsformate. Das alles haben wir in einer PDF Broschüre zusammengefasst.

Auf Messen kann ein Körpertemperaturscan fiebrige Personen identifizieren, um diesen gegebenenfalls den Einlass zu verweigern. Direkt nach dem Eingang stehen Desinfektionstunnel bereit, die den Besucher vollflächig mit einem trockenem Desinfektionsmittel benetzen können. Ein Personenleitsystem sorgt dafür, dass sich Besucher möglichst wenig begegnen und sich somit so wenig wie möglich annähern und sich gegenseitig die Ausatemluft zuführen. Auf dem Veranstaltungsgelände verteilte, mobile Desinfektionsstationen, bieten den Besuchern jederzeit die Möglichkeit einer Handdesinfektion und den Tausch der Mund-Nase-Masken. So ist ein guter Gesundheitsschutz auf dem Messegelände gewährleistet und auch die Besucher fühlen sich sicherer.

Zusätzliche Desinfektionsmittelspender auf den einzelnen Ständen runden das Hygiene-Konzept ab. Auch technisch sind einige Optimierungen möglich. Großformatige Videowände erlauben es, eine größere Gruppe Menschen zu erreichen, ohne dass sich diese zu eng zusammendrängen müssen. Separate temporäre Meetingräume erlauben es kleinen Gruppen, Gespräche mit Abstand und der nötigen Ruhe zu führen. Berührungslose Informationssysteme können ähnlich wie Touchmonitore bedient werden, ohne dabei mit möglicherweise kontaminierten Flächen in Kontakt zu kommen.

Wer sich derzeit lieber online oder virtuell mit neuen Themen beschäftigt oder seine Kunden informieren möchte, sollte sich einmal mit unseren Hybrid Event Formaten auseinandersetzen. Live-Streaming aus dem eigenen Unternehmen oder aus unseren professionellen Studios heraus, können informativ und unterhaltsam sein. Gern informieren wir Sie detailliert über die individuell gestaltbaren Möglichkeiten. Natürlich sind auch unsere Studios auf bestmögliche Hygiene eingestellt und groß genug, um die empfohlenen Abstände einhalten zu können.

Hygiene auf Veranstaltungen, das RKI empfiehlt:

  • Eine dem Infektionsrisiko angemessene Belüftung des Veranstaltungsortes
  • Eingangsscreening auf Risikoexposition und/oder Symptome
  • Ausschluss von Personen mit akuten respiratorischen Symptomen
  • Aktive Information der Besucher über Infektionsschutzmaßnahmen
  • Händehygiene, Abstand halten, Husten- und Schnupfenhygiene​
  • Dichte Personenansammlungen vermeiden
  • Auf enge Interaktion der Teilnehmenden verzichten

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Nachricht!