Bahnwaggons mit Medientechnik fahren um die Erdkugel

Siemens Zug mit 18 Waggons voller Technik rollt, schwimmt und fliegt durch die Welt

Der „Opel Millennium Express“, war eine der aufsehenerregendsten Kommunikationsmaßnahmen an der Schwelle zum neuen Jahrtausend. Ein Zug voller Bahnwaggons mit Medientechnik ging auf eine weite Reise. Der erste Ausstellungszug eines Automobilherstellers (und der erste europaweite Show-Train überhaupt) verkehrte 1999 und 2000 durch zwölf Länder – von Deutschland über die iberische Halbinsel, Belgien, Frankreich, Italien, die Schweiz und Österreich nach Zentraleuropa. Anlass war das 100-jährige Bestehen der Opel Automobilproduktion. Die Aktion war so beeindruckend, dass sie unter einem anderem Motto und für ein anderes Unternehmen fortgeführt wurde.

Für unseren langjährigen Kunden Siemens, bauten wir von Anfang 2001 bis Ende des Jahres, den Opel Millennium Express in einer rollenden Siemens Ausstellung um. Nach vielen Monaten und somit tausenden Stunden ging die Reise durch Europa, Asien und Nordamerika. Insgesamt wurden 122 Städte angefahren und dabei rund 55.000 km zurückgelegt. 

Der Show-Train bestand aus 14 Waggons mit einer Gesamtlänge von 280 Metern und war die exhibition of expierences mit dem Motto „Future of Automation“. Die rollende Ausstellung war aufgeteilt in verschiedene Themenwelten, die wir mit entsprechender Medientechnik versorgt hatten. So wurden zum Beispiel mehr als 300 Displays unterschiedlicher Größe verbaut.

By rail, by ship, by air… the only train that has travelled the world.